Winter
Jahresrückblick 2020

WashUp 2020

Wahrscheinlich geht es nicht nur mir so, aber die Zeit vergeht im Lockdown gefühlt schneller als sonst schon. Es fehlen die besonderen Ereignisse und Highlights, die einem in Erinnerung bleiben und auf die man sich freuen kann. Die Tage vergehen mit den täglichen Routinen, wobei nicht alles schlecht daran ist. Man lässt sich mehr Zeit die Speisen zuzubereiten, das gemeinsame Essen ist ein wichtiger Tagesordnungspunkt, bei dem wieder ausgiebig geredet wird.
Es fehlt weiterhin der Kontakt zu Freunden und Kollegen, das gemeinsame Sporttreiben im Verein und die kulturellen Dinge, wie Kino, Konzerte oder auch nur der Restaurant- oder Kneipenbesuch.
Die Urlaubsreise 2020 ist leider ausgefallen, die Planung des Urlaubs 2021 ist augenblicklich schlicht unmöglich, da sich meines Erachtens ein Ende der Corona-Krise noch nicht verlässlich voraussagen lässt. Auch wenn es mittlerweile einen Impfstoff gibt, werden wir noch eine geraume Zeit mit den Abstandsregeln und der Maskenpflicht leben müssen. Ob wir dann wieder zu einem Leben wie in der Vor-Coronazeit zurück finden werden, glaube ich nicht. Die Angst vor Ansteckung wird wahrscheinlich nie mehr ganz verschwinden wenn wir uns in einer größeren Menschenansammlung aufhalten.
Die Veranstaltungen der Dorfgemeinschaft mussten wir leider fast gänzlich absagen. Vor dem 1. Lockdown konnten wir noch das Frauenfrühstück und den Kinderflohmarkt durchführen, danach war das DGH für alle Veranstaltungen geschlossen. Auch der Iron-Löhni musste 2020 ausfallen. Wenigstens haben wir uns noch etwas neues für Löhnhorst ausgedacht und in einer großen gemeinsamen Aktion Osterglocken gepflanzt.
Was wir im nächsten Jahr anbieten werden, ist noch völlig ungewiß. Die Vermietung des Dorfgeinschaftshaus ruht bis auf weiteres und bringt für uns auch finanzielle Unsicherheiten, da ein großer Teil unseres Etats aus den Vermietungen stammt und das DGH natürlich auch ohne eine regelmäßige Nutzung Kosten verursacht.
Aber wir wollen nicht schwarz sehen, sondern sehen mit einer Portion Optimismus in das kommende Jahr und hoffen, dass sich das Virus langsam aus unserem Leben zurückzieht und wir im Frühjahr wieder Veranstaltungen planen können.
Bis dahin wünsche ich uns allen einen gelungenen Übergang in ein hoffentlich besseres 2021 mit vielen Highlights, gelungene Veranstaltungen, genug Gründe zu feiern und natürlich Gesundheit, die über allem anderen steht.

Hier nochmal die Links auf die im letzten Jahr durchgeführten Veranstaltungen.

29.02.2020 Frauenfrühstück
01.03.2020 Kinderflohmarkt
18.10.2020 Osterglocken pflanzen
Frauenfruehstueck Blumen